gehosted von
manitu
Bild Löwe FELD.EU Hier geht's nach Hohenleipisch
Homepage von Mirko Feldner
Suchbegriff:


32771
Besucher seit 04.07.2019
Das entspricht 39.18 Besuchern pro Tag


Heute ist der 290. Tag des Jahres. Zeit bis zum Jahresende:

75 Tage
12 Stunden
52 Minuten
1 Sekunden
4 Millisekunden

Filmografie


Foto Romy Schneider
Hier kannst du alle Spielfilme mit Romy Schneider (23.09.38 - 29.05.82) mit einer Inhaltsangabe auflisten. Es sind 63 Spielfilme erfasst. Für Details klick einfach auf einen Filmtitel

zu den Autogrammfotos




1953 Wenn der Weiße Flieder wieder blüht
1954 Feuerwerk
1954 Mädchenjahre einer Königin
1955 Die Deutschmeister
1955 Der letzte Mann
1955 Sissi
1956 Sissi - Die junge Kaiserin
1956 Kitty und die große Welt
1957 Robinson soll nicht sterben
1957 Monpti
1957 Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin
1958 Scampolo
1958 Mädchen in Uniform
1958 Christine
1959 Die Halbzarte
1959 Ein Engel auf Erden
1959 Die schöne Lügnerin
1959 Katja, die ungekrönte Kaiserin
1960 Nur die Sonne war Zeuge
1962 Boccaccio 70 / Der Job
1962 Der Kampf auf der Insel
1962 Der Prozeß
1962 Forever My Love (englische Sissi-Version)
1963 Die Sieger
1963 Der Kardinal
1964 Leih mir deinen Mann
1964 L Amour a la mer
1964 L Enfer (unvollendet)
1965 Was gibt s Neues, Pussi?
1966 Halb elf in einer Sommernacht
1966 Brennt Paris?
1966 Schornstein Nr. 4
1966 Spion zwischen zwei Fronten
1969 Ein Pechvogel namens Otley
1969 Der Swimmingpool
1970 Inzest
1970 Die Dinge des Lebens
1970 Die Geliebte des Anderen
1970 La Califfa
1971 Das Mädchen und der Kommissar
1971 Bloomfield
1972 Das Mädchen und der Mörder / Die Ermordung Trotzkis
1972 Ludwig II
1972 Cesar und Rosalie
1973 Le Train - Nur ein Hauch von Glück
1974 Sommerliebelei
1974 Das wilde Schaf
1974 Trio Infernal
1975 Nachtblende
1975 Die Unschuldigen mit den schmutzigen Händen
1975 Das alte Gewehr
1976 Die Frau am Fenster
1976 Mado
1977 Gruppenbild mit Dame
1977 Tausend Lieder ohne Ton
1978 Eine einfache Geschichte


Eine einfache Geschichte

Frankreich / Deutschland 1978
Regie: Claude Sautet

Die 39-jährige Modezeichnerin Marie hat aus ihrer ersten und einzigen Ehe einen 16-jährigen Sohn, Martin, zu dem sie ein offenes, vertrauensvolles Verhältnis pflegt. Innerlich entfernt hat sie sich von ihrem Lebensgefährten Serge, der sich in der Modebranche selbstständig gemacht hat. Nach reiflicher Überlegung und ohne sein Wissen entschließt sie sich, das Kind, das sie von ihm erwartet, abzutreiben, und sich zugleich von ihm zu trennen und allein zu leben. Ihre Mutter missbilligt das; im Kreis ihrer vier engsten Freundinnen (die allesamt auch Arbeitskolleginnen sind) gibt es nur eine, die die eheliche Bindung vehement verteidigt. Jérôme, der Mann einer dieser Freundinnen, unternimmt einen Selbstmordversuch, weil seine Entlassung droht, wird aber durch das resolute Eingreifen von Marie und seiner Frau Gabrielle gerettet. Um ihm zu helfen, verabredet sich Marie (erstmals seit fünf Jahren wieder) mit ihrem Ex-Gatten Georges, der die mit der Fusionierung mehrerer Modefirmen verbundene Rationalisierung an einflussreicher Stelle begleitet. Spätnachts zurück von dem Treff, wird sie von Serge erwartet, der seinen Verdacht bestätigt sieht, sie habe ihn wegen eines „Anderen“ verlassen. Betrunken und eifersüchtig, wird er sogar handgreiflich. Nachdem er sich beruhigt hat, gesteht er ihr, er habe sich in die Arbeit verbissen, weil er geglaubt habe, nur so vor ihr bestehen zu können. Georges wiederum, der jetzt weiß, dass Marie allein lebt, geht auf ihr Angebot ein, ein neuerliches Rendezvous zu verabreden. Sie verbringen eine Liebesnacht, in der sie auch Ungeklärtes aus ihrer Ehe aufarbeiten. Von da an treffen sie sich öfter, ohne damit seine aktuelle Beziehung zu der sehr viel jüngeren Laurence in Frage stellen zu wollen. Als Jérômes Neustart scheitert und sein zweiter Selbstmordversuch gelingt, kommen sich Marie und Gabrielle noch näher und fassen den Entschluss zusammenzuziehen – mit dem Wissen, dass Marie erneut schwanger ist, diesmal von Georges. Bei einem vorläufig letzten Treffen mit ihm fühlt sich Marie in ihrem Glauben bestätigt, sie könne offenbar nicht Mann und Kind zur selben Zeit haben, denn Georges teilt ihr mit, dass er die Firma und Paris verlassen werde – mit seiner Freundin, die für ihn alles stehen und liegen lasse. So verschweigt Marie ihm ihre Schwangerschaft. Auf den Vorwurf einer der Freundinnen, das aufwachsende Kind habe dann nur sie, entgegnet Gabrielle selbstbewusst: Sie und mich.

zum Seitenanfang


1979 Blutspur
1979 Die Liebe einer Frau
1980 Death Watch - Der gekaufte Tod
1980 Die Bankiersfrau
1981 Die zwei Gesichter einer Frau
1981 Das Verhör
1982 Die Spaziergängerin von Sans-Souci


Autogrammkarte ca. 1955 Autogrammkarte ca. 1960
Autogrammkarte ca. 1955      Autogrammkarte ca. 1960

Autogrammkarte ca. 1973 Autogrammkarte 1982
Autogrammkarte ca. 1973      Autogrammkarte 1982

Autogrammkarte (DDR) ca. 1967 Autogrammkarte ca. 1977
Autogrammkarte (DDR) ca. 1967      Autogrammkarte ca. 1977

Autogrammkarte ca. 1980
Autogrammkarte ca. 1980


zum Seitenanfang






Letzte Aktualisierung am 28.09.2021, 18:42



© Mirko Feldner 2021